DER ULTIMATIVE SPORT


Ligenpremiere der DPEL in Waldbronn

Zum allerersten Mal fand ein Spieltag der Deutschen Para-Eishockey Liga in Waldbronn statt. Nachdem sich dort die ersten Sportler gefunden hatten, wurde der Standort durch die Durchführung eines Ligenspieltags gestärkt.

Dieser Spieltag war durch deutliche Ergebnisse geprägt. Im ersten Spiel konnte sich Wiehl gegen EHC Freiburg mit 10:0 durchsetzen. Im weiteren Spiel unterlag Berlin deutlich gegen die Eislöwen Dresden mit 0:12. Die Partie TuS Wiehl gegen Berlin endete ebenso 12:0. Im letzten Spiel des Spieltags setzte sich Dresden gegen Freiburg mit 16:3 durch. Die beiden Mannschaften Bremen und Hannover hatten spielfrei.

Der nächste Spieltag findet aufgrund der umfangreichen Trainingsmaßnahmen der Nationalmannschaft am Wochenende 04./05.02.2023  in Bremen statt.

 

 


Abschluss der Saison in Köln

 

Der letzte Lehrgang für die Saison 2021/22 fand in Köln beim Jung-Haie-Tag statt. Ingesamt konnten drei Trainingseinheiten absolviert werden. Im Rahmen des Aktionstages konnte sich das Para-Eishockey-Team zusätzlich in Form eines Demonstrationsspiel präsentieren. Auch wenn

einige Spieler krankheitsbedingt absagen mussten, war es eine sehr gelungene Veranstaltung.

Die Planungen für die kommende Saison 2022/ 2023 laufen. Man wird endlich wieder in der A-Gruppe antreten.

Die Website der Nationalmannschaft kann man hier finden.

DPEL Saison 22/23

 

An dieser Stelle sprechen wir erst einmal einen großen Dank an Penny aus, die als exklusiver Partner der Deutschen Para-Eishockey-Liga (DPEL) nicht nur den Spielbetrieb, sondern auch den Breitensport unterstützen.

 

 

 



Du möchtest Para-Eishockey spielen?

Dann melde Dich unter para-eishockey@rollstuhlsport.de


Folge uns auf Facebook!